Arbeitsbeispiele seit dem Jahr 2006
  1. 2015

    Aktuell…

    …arbeite ich für den Bayerischen Rundfunk und Arte an einem Dokumentarfilm über Ostgrönland.

    Diesmal nicht als Kamerafrau, sondern gemeinsam mit Kai Schubert als Autorin.

  2. 2014

    Was ist Glück? (3,10 Min)

    Menschen mit und ohne Behinderung erzählen, was Glück für sie bedeutet. Diesen 3minütigen Film habe ich im Auftrag der Lebenshilfe München gedreht.
    Idee: Margret Meyer-Brauns / Angelika Pollmächer
    Kamera / Schnitt: Catherina Conrad

  3. 2013

    Spitzbergen

    Foto: Heribert Schöller

    Im Jahr 2013 war ich mehrmals auf Spitzbergen, um dort Eisbären, Schlittenhunde und die Rückkehr der Sonne nach der langen arktischen Nacht zu drehen. Entstanden sind insgesamt drei Filme, die im Bayerischen Rundfunks erstausgestrahlt wurden:

    Nach der langen Nacht – Der Winter auf Spitzbergen
    Regie: Kai Schubert
    Kamera: Catherina Conrad / Heribert Schöller

    Wie ein einziger Tag – Der Sommer auf Spitzbergen
    Regie: Kai Schubert
    Kamera: Alexander Kraeft / Daniel Delbeck / Hans Fischer /  Catherina Conrad / Heribert Schöller

    Hunde, Eis und weiße Bären
    Regie: Kai Schubert
    Kamera: Catherina Conrad / Heribert Schöller / Alexander Kraeft / Daniel Delbeck

  4. 2013

    Die Reise ins Licht (Ausschnitt 1,30 Min)

    Kai, ein Kollege und Freund von mir, hat Krebs. Und einen Traum. Er möchte im Winter in die Arktis, um Eisbären zu filmen. Ich habe ihn mit der Kamera dabei begleitet. “Die Reise ins Licht” wurde in der Sendereihe Stolperstein im Bayerischen Rundfunk ausgestrahlt.

  5. 2012

    Schule bewegt – Die Erwin-Lesch-Schule in Unterhaching (Ausschnitt 2 Min)

    Dieser 23-minütige Imagefilm beschreibt den Unterrichtsalltag an der Erwin-Lesch-Schule, einem Förderzentrum mit Schwerpunkt geistige Entwicklung. Das Besondere daran: Die Schüler haben ihn selbst gedreht. Florian Emberger und ich haben sie dabei unterstützt.
    Regie/Schnitt: Catherina Conrad
    Sprecherin: Jovita Dermota

  6. 2012

    Nicht allein – Das Leben im Haus für Mutter und Kind (Trailer 3,15 Min)

    Der 22-minütige Imagefilm gibt Einblick in die Probleme alleinerziehender Mütter und zeigt, wie ihnen im Haus für Mutter und Kind in der Bleyerstrasse geholfen wird.
    Regie/Kamera/Schnitt: Catherina Conrad

  7. 2012

    Matinee (2,56 Min)

    Diesen Film habe ich im Auftrag von alvise Imagefilm für die Bethmann Bank gedreht. Er kündigt die Bethmann Matinee, eine neue Gesprächsreihe der FAZ.net, an.
    Regie/Schnitt: Sabine Troidl
    Kamera: Catherina Conrad / Sabine Troidl

  8. 2011

    KONTAKTlinse – Das Making Of (4,24 Min)

    Die kurze Dokumentation wirft einen Blick hinter die Kulissen des integrativen Medienworkshops KONTAKTlinse im Museum Villa Stuck. Den Workshop habe ich gemeinsam mit dem Medienkünstler Nassermann im Jahr 2010 und 2011 geleitet.
    Kamera/Schnitt: Catherina Conrad
    Text/Sprecherin: Anna Schneider (Villa Stuck)

  9. 2011

    Atem (Ausschnitt 1,23 Min)

    Diese Videodokumentation im Auftrag des Künstlers Tilmann Krumrey habe ich aus Fotografien von Christoph Hellhake und einer Klanginstallation des Künstlers selbst gestaltet. Sie beschreibt die Rauminstallation “Atem” aus der Serie “Monomythos” auf dem internationalen Kunstfestival in Arenas de San Pedro.
    Fotografie: Christoph Hellhake
    Animation/Schnitt: Catherina Conrad

  10. 2010

    Ich komm gut klar – mit mir! (Trailer 3,30 min)

    You need to install or upgrade Flash Player to view this content, install or upgrade by clicking here.

    Silvia, Judith und Moritz haben sich über drei Jahre hinweg gegenseitig gefilmt, ich habe sie dabei unterstützt und begleitet. So entstand dieser 60minütige Dokumentarfilm, der einen sehr unmittelbaren Einblick in das Leben von Menschen mit Behinderung gibt.
    Regie: Catherina Conrad, Silvia Mayerhofer, Judith Pollmächer, Moritz Lück
    Schnitt: Catherina Conrad
    DVD bestellen
    Artikel auf www.sueddeutsche.de